Glätte Alarm: Die Schwellenwerte

Glätte Alarmstufe 1

Gefahr von grossflächiger Glätte: In Folge gefrierendem Regen, grossflächig gefrierender Nässe oder durch Schneeglätte im Flachland (<800 m. ü. M.). Dies bedeutet Gefahr von glatten und/oder schneebedeckten Fahrbahnen und Gehwegen.

Glätte Alarmstufe 2

Gefahr von grossflächigen Glätte: In Folge gefrierender Nässe, gefrierendem Regen oder durch Schneeglätte im Flachland (<800 m. ü. M.). Die Rutsch- und Unfallgefahr ist sehr gross, auf Strassen und Gehwegen ist höchste Vorsicht geboten!

Grossflächige Glättewarnungen erfolgen aufgrund von gefrierender Nässe, gefrierendem Regen (sogenannter Glatteisregen) und/oder Schneeglätte im Flachland.

  • Gefrierende Nässe: Auf nassen Fahrbahnen (durch Regen oder Schmelzwasser) bildet sich in einer frostigen Nacht verbreitet gefährliche Eisglätte / Strassenglätte.
  • Gefrierender Regen/Glatteisregen: Unterkühlte oder bereits gefrorene Regentropfen fallen auf den frostigen Boden und bilden dort eine glatte, gefährliche Eisschicht.
  • Schneeglätte im Flachland (<800 m ü.M.): Der Schnee bleibt auch auf den Hauptstrassen und Autobahnen liegen und sorgt dort verbreitet für gefährliche Schneeglätte.

Gefahren & Massnahmen

Gebäudeeigentümer
Gefahr von Glätte für Gebäude & Garten

Bei Schnee- und Eisglätte besteht Rutsch- und Unfallgefahr. Auch rund ums Haus sollten folgende Massnahmen eingeplant werden.

Winterdienst frühzeitig einplanen

Der Hauseigentümer ist für eine sorgfältige Planung und Ausführung der Schneeräumung (Schnee- und Eisglätte) verantwortlich (siehe Artikel 58 des Obligationenrechts (OR)). Den Winterdienst mit den Verantwortlichen frühzeitig planen.

Schnee räumen

Geräumter Schnee nicht auf den Treppen / Treppenrändern deponieren - aus Schmelzwasser kann sich Eis bilden.

Optimale Verhältnisse schaffen

Salz und Steinsplitter zum Streuen bereit stellen. Mit Salz und Steinsplitter optimale Verhältnisse schaffen.

Warnschild

Mit einem Warnständer auf die gefährlichen Situationen aufmerksam machen.

Verkehrsteilnehmer
Gefahr von Glätte für Verkehrsteilnehmer

Bei Strassenglätte besteht Rutsch- und Unfallgefahr für alle Verkehrsteilnehmer. Die Fussgänger sind ebenfalls stark gefährdet.

Vorsichtig fahren

Fahrtgeschwindigkeit anpassen, Sicherheitsabstand zum vorderen Fahrzeug erhöhen, vorsichtig fahren.

Mehr Zeit einplanen

Lassen Sie sich nicht hetzen und planen Sie auf Grund der Strassenglätte mehr Zeit für die Wege ein.

optimale Verhältnisse schaffen

Mit Salz und Steinsplitter optimale Verhältnisse auf den Gehwegen schaffen. Geräumter Schnee nicht auf den Treppen / Treppenrändern deponieren: Aus Schmelzwasser kann sich Eis bilden.

Schuhe mit Profil tragen

Rutschgefahr vermindern dank Schuhen mit Profil.

Handlauf benutzen

Auf Treppen immer den Handlauf benutzen.