Wind & Sturm Alarm: Die Schwellenwerte für das Flachland

Starke Windböen

im Flachland Böen mit Windstärke von 60 bis 75 km/h

Sturmböen

im Flachland Böen mit Windstärke von 75 bis 110 km/h

Orkanböen

im Flachland Böen mit Windstärke mit mehr als 110 km/h

Wetter-Alarm warnt vor Wind & Sturm für die bewohnten Gebiete der Schweiz. In exponierten Lagen wie auch auf Hügeln, Kuppen und Bergen muss mit deutlich kräftigerem Wind als im Flachland gerechnet werden.

Befinden sich innerhalb einer Warnregion Hügel und Berge, kann eine Warnung vor „starken Windböen“ der Stufe gelb einen Zusatz „in erhöhten Lagen Sturmböen“ der Stufe orange enthalten. Menschen, die sich in exponierten Lagen aufhalten, sollten aus diesem Grund beim Windsturm in den Einstellungen der App auch immer die optionale Stufe gelb abonnieren. Dies kann für sie nämlich Alarmstufe orange oder im Extremfall Alarmstufe rot bedeuten.

Für die nördlichen Alpentäler, wie zum Beispiel das Haslital, Urner Reusstal, Glarnerland oder Rheintal, gelten bei Südföhn höhere Schwellenwerte.

Wind & Sturm Alarm: Die Schwellenwerte für nördliche Alpentäler

Starker Föhn

in den nördlichen Alpentälern Föhnböen mit Windstärke von 75 bis 90 km/h

Föhnsturm

in den nördlichen Alpentälern Föhnböen mit Windstärke von 90 bis 120 km/h

Heftiger Föhnsturm

in den nördlichen Alpentälern Föhnböen mit Windstärke mit mehr als 120 km/h

Gefahren & Massnahmen

Gebäudeeigentümer
Gefahr und Schutz vor Wind an Gebäude und Garten

Sturmwinde können an Ihrem Gebäude grossen Schaden anrichten.

Fenster schliessen

Schliessen Sie alle Fenster und Fensterläden

Sonnenstoren einziehen

Ziehen Sie alle Sonnenstoren aus Stoff ein

Lose Gegenstände räumen

Stellen Sie Gartenmöbel, Blumentöpfe und weitere lose Gegenstände wie Velos und Abfallsäcke ins Haus

Tiere schützen

Bringen Sie Tiere in Sicherheit

Im Haus bleiben

Bleiben Sie während eines Sturms im Haus

Warten mit Reparatur

Warten Sie mit Reparaturarbeiten, bis der Windsturm vorbei ist

Verkehrsteilnehmer
Gefahr und Schutz vor Wind für Verkehrsteilnehmer

Winde und Stürme bringen Gefahr für die Verkehrsteilnehmer.

Vorsichtig fahren

Geschwindigkeit reduzieren, Sicherheitsabstand zum vorderen Fahrzeug erhöhen

Seitenwind

Vorsicht vor Seitenwind, speziell an exponierten Lagen wie z.B. auf Brücken

Fallende Äste

Vorsicht vor fallenden Ästen: Bei Windsturm wenn möglich Waldstrassen vermeiden

Wanderer
Gefahr vor Wind & Sturm in der Freizeit

Winde und Stürme können auch bei Freizeitaktivitäten in den Bergen für Gefahr sorgen

Windexponierte Lage meiden

Berg-/Wanderroute gut planen und windexponierte Lage wie Kuppen, Grate, Gipfel meiden

Gefahr vor Unterkühlung

Richtige Kleidung anziehen, zusätzlich warme Kleidung mitnehmen