Gewitter & Hagel

Gewitter & Hagel Alarm: Die Schwellenwerte

Gewittergefahr

Präventive Vorwarnung bei Potential für unwetterartige Gewitter. Wird mehrere Stunden vor dem mutmasslichen Eintreffen der heftigen Gewitter verschickt. Soll dazu dienen, frühzeitig Massnahmen zu ergreifen, um allfällige Schäden zu minimieren oder zu vermeiden.

Gewitter mit Starkregen

Gewitterwarnung für beinahe stationäres Gewitter mit intensivem Regen (mehr als 30 mm Niederschlag in 1 Stunde) und mittlerer Blitzrate.

Gewitter mit Hagelgefahr / Sturmböen

Kräftiger Regen mit mehr als 20 mm Niederschlag in 1 Stunde, Gefahr vor Hagel, mittlere Blitzrate und Sturmböen mit über 75 km/h.

Gewitter mit Hagel und / oder Orkanböen

Intensiver Regen mit mehr als 30 mm Niederschlag in 1 Stunde, grosskörniger Hagel, hohe Blitzrate und orkanartige Böen mit über 100 km/h. Es besteht Gefahr für Leib und Leben, Personen sollten sofort Schutz suchen!

Gewitterwarnungen erfolgen vor unwetterartigen Gewittern mit Schadenpotential durch Starkregen, Hagel, hohe Blitzraten und/oder Sturm- resp. Orkanböen.

Vor „normalen“ Sommergewittern mit kurzem Platzregen, Graupel oder feinkörnigem Hagel, wenigen Blitzen und ungefährlichen Windböen wird nicht gewarnt. Solche Gewitter kommen in den Sommermonaten regelmässig vor und bringen meist keine oder höchstens geringe Schäden.

Gewitter entwickeln sich häufig explosionsartig und die Zugbahnen sind meistens unberechenbar. Aus diesem Grund erfolgen Gewitterwarnungen meist kurzfristig. Um trotzdem frühzeitig vor möglichen Gewittern gewarnt zu sein, gibt es die Warnung der Stufe gelb: „Gewittergefahr“. Eine solche Vorwarnung bedeutet, dass an diesem Tag das Potential für unwetterartige Gewitter vorhanden ist. Diese Warnung soll dazu dienen, frühzeitig Massnahmen zu ergreifen um allfällige Schäden zu minimieren oder zu vermeiden. Nähert sich tatsächlich ein Gewitter-Unwetter, erfolgt kurzfristig eine Warnung der Stufe orange oder rot.

Da heftige Gewitter meist nur strichweise auftreten, können diese am vorgewarnten Ort schlussendlich auch schwächer als befürchtet ausfallen oder sogar ganz ausbleiben.

Bei Gewitterwarnungen der Stufe rot besteht Gefahr für Leib und Leben – Personen und Tiere sollten deshalb sofort Schutz suchen!

Gefahren & Massnahmen

Gebäudeeigentümer

Gewitter mit Hagel können an den Gebäuden verschiedene Arten von Schäden ausrichten: Aussenschäden an Fassaden, Storen und Dächer. Auch Schäden im Gebäudeinnern durch Wasserschäden oder elektrische Überspannung sind möglich. Im Garten und auf dem Balkon können Pflanzen beschädigt werden.

Verkehrsteilnehmer

Starke Niederschläge, Hagel, Blitze, Windböen: Gewitterereignisse haben grossen Einfluss auf den Strassenverkehr. Die nasse Fahrbahn, starke Seitenwinde und eingeschränkte Sicht sind grosse Gefahren für die Verkehrsteilnehmer. Wiederum bietet das Auto einen geeigneten Schutz bei Blitzeinschläge.

Wanderer

Gewitter in der Schweiz bilden sich in der Regel sehr rasch. Am häufigsten treten sie an einem heissen Sommertag auf. Zählen Sie die Sekunden zwischen Blitz und dem nachfolgenden Donner und teilen Sie die Anzahl durch drei. Das Resultat ist die Entfernung zwischen Ihnen und dem Gewitter in Kilometer.