Glätte

Glätte Alarm: Die Schwellenwerte

Gefahr von grossflächiger Glätte

Es besteht die Gefahr von grossflächigen Glätte durch gefrierende Nässe, gefrierenden Regen oder Schneeglätte.

Gefahr vor gefrierende Nässe

Das Wasser auf der Fahrbahn gefriert grossflächig zu gefährlicher Eisglätte.

Gefahr vor gefrierenden Regen

Unterkühlte Regentropfen fallen auf den frostigen Boden und bilden sofort eine gefährliche Eisschicht.

Gefahr vor Schneeglätte

Der Schnee bleibt auch auf den Hauptstrassen und Autobahnen liegen und sorgt für gefährliche Schneeglätte.

Glättewarnungen werden nur für die Regionen unterhalbt von 800 Meter über Meer verschickt, sowie für die Hauptachsen im Nord-Süd-Verkehr.

Für lokal eng begrenzte Formen von Glätte werden keine Warnungen verschickt. So gibt es keine Alarme für Reifglätte in Nebelrandzonen oder auf Brücken. Ebenso wenig werden Warnungen für lokal gefrierende Nässe verschickt.

Gefahren & Massnahmen

Gebäudeeigentümer

Bei Schnee- und Eisglätte besteht Rutsch- und Unfallgefahr. Auch rund ums Haus sollten folgende Massnahmen eingeplant werden.

Verkehrsteilnehmer

Bei Strassenglätte durch Glatteisgefahr besteht Rutsch- und Unfallgefahr für alle Verkehrsteilnehmer. Die Fussgänger sind ebenfalls stark gefährdet.