Ab sofort gilt ein absolutes Feuerverbot in der Zentral- und Ostschweiz: In den Kantone St.Gallen, Thurgau, Luzern, Schwyz, Obwalden, Nidwalden und Zug ist Feuer im Freien entfachten streng verboten. Auch in anderen Kantonen der Schweiz herrscht Feuerverbot zumindest im Wald und in der Nähe des Waldes.

Absolutes Feuerverbot aufgrund der Waldbrandgefahr

Die sommerlichen Temperaturen und wenig Niederschlag laden zum Baden ein – aber bergen auch Gefahren. Ein kleiner Feuerfunke kann zurzeit schnell zum Risikofaktor werden. Die einzelnen Kantone erlassen darum je nach Trockenheit Feuerverbote. Aufgrund der aktuellen Waldbrandgefahr gelten ab sofort allgemeine oder partielle Feuerverbote in folgenden Regionen der Schweiz:

  • Ein absolutes Feuerverbot zumindest im Wald und in der Nähe des Waldes gilt zurzeit in der ganzen Schweiz, mit Ausnahme der Kantone Fribourg, Genf und Neuenburg.
  • Ein absolutes Feuerverbot im Freien gilt zudem für das Wallis, Tessin, Graubünden, St.Gallen, Thurgau, Appenzell Ausserroden, Luzern, Glarus, Schwyz, Obwalden, Nidwalden, Zug, Aargau.
Uebersicht Feuerverbot Schweiz Srf
Übersicht Feuerverbot in der Schweiz (Quelle: SRF.ch)

Mit dem absoluten Feuerverbot gilt die höchste Gefahrenstufe. Es ist grundsätzlich verboten im Freien Feuer zu entfachten.

Jegliche Feuerstellen dürfen nicht benützt werden, genau so wenig wie Feuerschalen, Holzkohle- und Einweggrills, Cheminées oder Kerzen. Auch die Raucher sind zur Vorsicht angehalten: Brennende Zigaretten, andere Raucherwaren oder Streichhölzer dürfen ebenfalls nicht weggeworfen werden.

Ausgenommen vom Verbot ist das Grillieren auf dem Gasgrill in Gärten und auf Balkonen. Jedoch dies auch hier mit grosser Vorsicht: Bei starkem Wind soll auf das Benützen von Gasgrills verzichtet werden.

Quelle: Waldbrandgefahr – Meldungen des Bundesamts für Umwelt

Kein Feuerwerk am 1. August

Auch die Feuerwerke bleiben am 1. August grösstenteils am Boden. Ausgenommen sind nur polizeilich genehmigte Feuerwerke, die auf dem See und mit einem Abstand zum Ufer von mindestens 200 Meter abgefeuert werden.

Ein Totalverbot gilt in den Kantonen Aargau, Appenzell-Ausserroden, Basel-Landschaft, Glarus, Graubünden, Luzern, Nidwalden, Obwalden, Schwyz, St.Gallen, Tessin, Thurgau, Wallis und Zug. Im Kanton Zürich werden die Verbote auf Gemeindeebene ausgesprochen:

Feuerverbot Kanton Zuerich Nzz
Übersicht Feuerverbot Kanton Zürich (Quelle: NZZ)