Eine stürmische Westwindlage bringt Sturmböen und Niederschlag: Wetter-Alarm verschickt Windwarnungen „Orange“ für grosse Teile der Schweiz.

Tief „Lolita“: Orkanböen in den Bergen & stürmische Winde im Flachland

Die aktuelle Westwindlage bringt zu Beginn der Woche vom 27. Januar 2020 wechselhaftes Wetter mit sich: Am Dienstag über der Nordsee das Sturmtief „Lolita“ vorbei, welche eine Kaltfront in unser Land bringt. So werden bis und mit Mittwoch in den Bergen starke Orkanböen und im Flachland stürmische Winde erwartet. Ebenso wird es in grossen Teilen der Schweiz nass, und in den Bergen wird Neuschnee erwartet.

  • Orkanböen in den Bergen & Skigebieten: Windgeschwindigkeiten auf den Gipfeln bis zu 160 km/h
  • Stürmische Winde im Flachland: Windgeschwindigkeiten von 70 bis zu lokal 100 km/h; an exponierten Lagen sogar bis zu 110 km/h
  • Neuschnee im Flachland zwischen Dienstag und Mittwochabend möglich – Vorsicht vor Glätte!
  • Neuschnee am Alpennordhang bis Donnerstag: 30 bis 100 cm (lokal auch mehr); markant steigende Lawinengefahr!
  • Schneefallgrenze sinkt am Dienstag bis auf 500 m. ü. M., steigt am Mittwoch gegen Abend wieder auf 700 m. ü. M.

Unwetterkarte windwarnung januar20
 

So schützen Sie sich vor starken Winden

Wetter-Alarm empfiehlt folgende Massnahmen, um sich und sein Hab & Gut vor allfälligen Schäden zu schützen:

  • Schliessen Sie alle Fenster und Fensterläden
  • Ziehen Sie alle Sonnenstoren aus Stoff ein
  • Räumen Sie lose Gegenstände wie Gartenmöbel, Blumentöpfe, Fahrräder oder Abfallsäcke in das Haus
  • Warten Sie mit Reperaturarbeiten bis der Windsturm vorbei ist
  • Fahren Sie im Verkehr vorsichtig: Reduzieren Sie die Geschwindigkeit, erhöhen Sie den Sicherheitsabstand zum vorderen Fahrzeug
  • Vorsicht auch vor Seitenwinden! An exponierten Stellen wie z.B. Brücken ist im Verkehr Vorsicht geboten.
  • Vermeiden Sie bei Spaziergängen, Wanderungen und/oder Bergtouren windexponierte Lagen (Kuppen, Grate, Gipfel).
  • Ziehen Sie sich warm an und nehmen sie allfällige zusätzliche Kleidung mit – so vermeiden Sie die Gefahr vor Unterkühlung!

Lesen Sie hier zusätzliche Informationen zu den Windwarnungen von Wetter-Alarm.