Wir alle sind der Laune der Natur ausgesetzt – sei es direkt als Mensch oder an unserem Hab und Gut. Erfahren Sie an der grössten Baumesse der Schweiz SwissBau in Basel wie man das eigene Haus vor Naturgefahren am besten schützt.

Den Naturgefahren ausgestzt

Jeder Mensch und sein ganzes Hab und Gut sind den verschiedenen Naturgefahren wie Sturm, Hagel, starken Regenfällen oder Hitzewellen ausgestzt. Dies hat man auch kürzlich mit dem Wintersturm Burglind in der Schweiz feststellen können. So sind auch die Behausungen der Bevölkerung gefährdet. Ob Hochhaus, Chalet oder Villa: Jedes fünfte Haus in der Schweiz ist von Hochwasser, Murgängen, Erdrutschen, Steinschlag, Lawinen oder Erdbeben bedroht.

Schäden vor Unwetter und Naturereignisse mit Wetter-Alarm vermeiden

Gewisse Schäden von Naturgefahren lassen sich mit relativ wenig Aufwand vermeiden. Dafür müssen jedoch die Bauherren, Architekten und Bewohner die Schutzmassnahmen kennen und entsprechend anwenden. Mit der Wetter-App von Wetter-Alarm erhalten Sie zeitnah Unwetterwarnungen bei bevorstehenden Naturereignissen. Die App für Smartphone und Tablet und Smartphone kann für iOS- und Android-Geräte kostenlos heruntergeladen werden. Unter „Alarme & Tipps“ erhalten Sie auch auf der Webseite wertvolle Informationen zu möglichen Schutzmassnahmen vor allfällige Schäden durch Unwetterereignisse.

Schutz-vor-Naturgefahren SwissBau 2018

Veranstaltungsreihe „Schutz vor Naturgefahren“ an der SwissBau 2018

Die kantonalen Gebäudeversicherungen organisieren zum Thema „Naturgefahren – sicher bauen und renovieren“ verschiedene Veranstaltungen im Rahmen der SwissBau 2018. Die grösste Baumesse der Schweiz findet vom 16. bis 20. Januar in Basel statt.

Sind Sie interessiert eine der Veranstalungen zu besuchen? Kostenlose Tickets sowie weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite Schutz-vor-Naturgefahren.ch