Starkniederschlag Alarm: Die Schwellenwerte

Starkniederschlag Alarmstufe 1

Kräftiger Regen:
im Norden:
zwischen 30 & 50 mm in 24 Stunden, oder zwischen 50 & 80 mm in 48 Stunden, oder zwischen 80 & 100 mm in 72 Stunden

im Süden:
zwischen 60 & 100 mm in 24 Stunden, oder zwischen 100 & 140 mm in 48 Stunden, oder zwischen 140 & 180 mm in 72 Stunden

Starkniederschlag Alarmstufe 2

Intensiver Dauerregen:
im Norden:
zwischen 50 & 80 mm in 24 Stunden, oder zwischen 80 & 110 mm in 48 Stunden, oder zwischen 100 & 130 mm in 72 Stunden

im Süden:
zwischen 100 & 140 mm in 24 Stunden, oder zwischen 140 & 180mm in 48 Stunden, oder zwischen 180 & 220 mm in 72 Stunden

Starkniederschlag Alarmstufe 3

Enorme Regenmengen:
im Norden:
mehr als 80 mm in 24 Stunden, oder mehr als 110 mm in 48 Stunden, oder mehr als 130 mm in 72 Stunden

im Süden:
mehr als 140 mm in 24 Stunden, oder mehr als 180 mm in 48 Stunden, oder mehr als 220 mm in 72 Stunden

Die Schwellenwerte beim Regen sind nicht 100 % verbindlich, sondern dienen zur Orientierung für den Kunden. Neben den Regenmengen spielen auch die Wetter-Vorgeschichte sowie die Intensität und Dauer des Regens eine grosse Rolle für die Abschätzung des Schadenspotenzials. Ebenfalls muss die Lage/Topographie der Warnregion berücksichtigt werden. So übersteht das Tessin erfahrungsgemäss deutlich grössere Regenmengen ohne grössere Schäden, während im Norden bei den gleichen Mengen schon verbreitet Schäden auftreten.

Kurze, kräftige Platzregen fallen unter die Kategorie Gewitter, hier wird nur vor länger anhaltenden kräftigen Landregen gewarnt (in der Regel ab 12 Stunden).

Beobachten Sie den aktuellen Verlauf des Regens mit dem Niederschlagsradar in der App von Wetter-Alarm.

Gefahren & Massnahmen

Gebäudeeigentümer
Gefahr und Schutz vor Starkregen für Gebäude & Garten

Starkregen kann zu Überschwemmungen im Unter- und Erdgeschoss führen. Auch der Garten kann von erheblichen Schäden betroffen sein.

Untergeschoss räumen

Wertgegenstände vom Untergeschoss räumen und/oder in erhöhter Lage verstauen.

Elektroinstallationen im EG & UG abschalten

Elektrische Geräte im Unter- und Erdgeschoss ausschalten und vom Netz nehmen.

Öffnungen und Abläufe abdichten

Öffnungen und Abläufe mit Sandsäcke, Plastikfolien und/oder Brettern abdichten

Heizöltanks fixieren

Heizöltanks so fixieren, dass sie nicht aufschwimmen oder umkippen (leere und fast leere Tanks sind am meisten gefährdet)

Gefährliche Stoffe an sichere Stellen lagern

Gefährliche Stoffe an sicherer Stelle lagern

Verkehrsteilnehmer
Gefahr und Schutz vor Starkregen für Verkehrsteilnehmer

Starkniederschläge beeinflussen die Verkehrslage stark: Nasse Verkehrswege, eingeschränkte Sicht, Gefahr von Aquaplaning.

Vorsichtig fahren

Geschwindigkeit reduzieren & Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug vergrössern

Aquaplaning vermeiden

Vorsicht vor Aquaplaning

Wanderer
Gefahr und Schutz vor Starkregen in der Freizeit

Starkniederschläge beeinflussen Bergtouren stark: Nasse und rutschige Wanderwege, eingeschränkte Sicht, Gefahr von Unterkühlung.

Wandertouren vorsichtig planen

Wandertouren vorsichtig planen

trockene Kleidung mitnehmen

Auf richtige Kleidung und zusätzlich trockene Ersatzwäsche mitnehmen