Unwetterwarnungen

Die Unwetterkarte von Wetter-Alarm zeigt aktuelle Warnungen vor Unwettern sowie die Gefahrensituation in der Schweiz und Liechtenstein, aufgeteilt in 172 Warnregionen. Unterschieden wird in die drei Gefahrenstufen gelb (mässige Gefahr), orange (erhebliche Gefahr) und rot (grosse Gefahr). Gewarnt werden die Naturgefahren «Gewitter und Hagel», «Starkregen», «Starkschneefall», «Wind & Sturm», «Schnee», «Frost», Glätte, sowie «Hochwasser».

Quelle: SRF Meteo

Was bedeuten die Farben?

Beim Wetter-Alarm wird zwischen drei Stufen von Unwetterwarnungen unterschieden. 

Mässige Gefahr

Kleine Schäden sind möglich

Erhebliche Gefahr

Schäden an Hab und Gut sind zu befürchten

Grosse Gefahr

Es drohen grosse Schäden, möglicherweise besteht sogar Lebensgefahr

Unwetterwarnungen per Push-Nachricht erhalten

In der Wetter-Alarm App erhalten Sie die Unwetterwarnungen direkt auf Ihr Smartphone und müssen sich so erst damit beschäftigen, wenn ein Ereignis eintrifft. 

Wetter-Alarm warnt für 172 verschiedene Regionen der Schweiz. So können die einzelnen Abonnenten je nach Wetterlage gezielt und rechtzeitig Unwetterwarnungen für die ganze Schweiz erhalten.

Laden Sie sich jetzt die Wetter-Alarm App herunter.

Schwellenwerte: Wetter & Unwetter in der Schweiz

Die Unwetterkarte auf der Webseite und in der Applikation von Wetter-Alarm warnt bewohnte Gebiete in der Schweiz und unterteilt die sieben verschiedenen Unwetterarten in drei Alarmstufen: gelb, orange und rot. Die Einteilung der Stufen orientiert sich primär am Schadenpotential des Unwetters und nicht immer nur an fixen Schwellenwerten. Die zuständigen Meteorologen können so die meteorologischen Vorgeschichte in ihre Lagebeurteilung einfliessen lassen und beim Verschicken der Alarme und Tipps die Jahreszeiten entsprechend berücksichtigen.