Wetterrückblick: sonniger, aber kalter Frühling 2021

In diesem Jahr hat sich das typische Frühlingswetter nicht all zu oft gezeigt. So war das Wetter von März bis Juni im 2021.

Webcambild vom Säntis

Stürmischer und schneereicher März

Der Start in den Frühling verlief sehr kühl und stürmisch. Erst zum Monatsende zeigte sich allmählich das frühlingshafte Wetter. Am 11. März wie auch ab dem 13. März fegten zwei grosse Stürme über die Schweiz. Das Sturmtief Klaus brachte insbesondere in den Bergen Orkanböen mit sich. Windgeschwindigkeiten bis zu 150km/h konnten auf dem Säntis aber auch auf dem Chasseral, Napf und auf dem Pilatus gemessen werden. Doch bereits zwei Tage später kam es durch den nächsten Sturm Luis auch im Flachland zu Böen mit über 100 Km/h. Der Sturm Luis brachte bis zum 21. März insbesondere auf der Alpennordseite grosse Mengen an Neuschnee bis in tiefe Lagen. Bis Monatsende fiel weit mehr als der Monatsdurchschnitt an Neuschnee in der Schweiz. Damit stieg auch das Lawinenrisiko rapide an. Nach den Sturmtiefs Klaus und Luis zeigte sich vermehrt die Sonne, gegen Monatsende kletterte schlieslich das Thermometer auf über 20 Grad.

Webcam Morgins Im März 2021
Livecam Morgins (26.03.2021)

Kalt, Kälter, April

Der Übergang in den April liess die Frühlingsherzen höherschlagen. Frühsommerlich warm mit Spitzentemperaturen im Tessin von über 27 Grad. Nach ersten Gewittern im Osten hat sich dieses frühlingshafte Wetter allerdings schnell verabschiedet. Mit einer Kaltfront ab dem 2. April begann ein frostiger, bisenlastiger Monat mit Schneefällen bis ins Flachland. Bis zum 20. April gab es fast so häufig Frost wie es sonst nur im Winter üblich ist: Mit fast 16 Frostnächten, also nächtliche Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, war es fast so kalt wie in den Wintermonaten. Dennoch bleibt der April als sonniger und trockener Monat in Erinnerung. 

Webcam Combatseline im April 2021
Livecam Combatseline (07.04.2021)

Mai: kühler und nasser Frühlingsabschluss

Auch im Monat Mai blieb es zunächst kalt und vergleichsweise kühl. Lediglich zum Muttertag am 9. Mai wurden in Basel Temperaturen über 28 Grad gemessen. Zudem war es ein sehr niederschlagsreicher Monat. Im Kanton Glarus wurden beispielsweise an 23 von 31 Tagen Niederschläge registriert, sowohl in Form von Regen, als auch Schnee. Insbesondere in den Bergen und auf der Alpennordseite fiel dabei noch sehr viel Neuschee. Im Bündnerland auf 2'500 M.ü.M wurde am Monatsende eine Schneehöhe von 238 cm gemessen.

Webcam Bantiger im Mai 2021
Livecam Bantiger (19.05.2021)

Wenig Frühlingswetter im Frühling

Wie der Rückblick der drei vergangenen Monate zeigt, präsentierte sich das Wetter nicht sonderlich frühlingshaft. Vielerorts wurde der kälteste Frühling seit 8 Jahren registriert, Wind, Schneefälle und eine eine Vielzahl kalter Tage prägten die Jahreszeit. Nur während weniger Tage konnten warme Temperaturen gemessen werden. Insgesamt blieb der Frühling uns über weite Teile typisches Frühlingswetter schuldig.

  • Bild:
  • Wetter-Alarm