Wolken in der Schweiz: Welche Wolkenarten gibt es?

Wolken können die unterschiedlichsten Formen annehmen. Am Himmel entsteht so eine riesige Vielfalt von Wolkenarten und -typen. Dieser Artikel bietet eine Übersicht über die typischen Wolken der Schweiz.

Wolken

 

Wo ist es aktuell bewölkt? Mit welcher Regenwahrscheinlichkeit ist an meinem Standort zu rechnen? Wetter-Alarm liefert aktuelle Wetterdaten und detaillierte Prognosen für die ganze Welt und warnt vor Unwettern in der Schweiz und Liechtenstein.

Wolkenarten oder -familien

Obwohl umgangssprachlich meist von Wolkenarten gesprochen wird, wird die erste Kategorisierung von Wolken korrekterweise als Wolkenfamilien bezeichnet. Die Einteilung wird hier anhand der Höhe vorgenommen, in der diese Wolken auftreten:

  1. Hohe Wolken: In fünf bis 13 Kilometer Höhe
  2. Mittelhohe Wolken: In zwei bis sieben Kilometer Höhe
  3. Tiefe Wolken: In null bis zwei Kilometer Höhe
  4. Vertikale Wolken: In null bis 13 Kilometer Höhe

Wolkentypen oder -gattungen

Die Wolkenfamilien werden anschliessend in Wolkentypen oder auch Wolkengattungen unterteilt. Die von der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) ausgegebene Klassifikation umfasst zehn Wolkentypen.

 

Wolkenformen: Cirrus, Cumulus, Stratus

Vielleicht ist Ihnen aufgefallen, dass die Begriffe «Cirrus», «Cumulus» und «Stratus» in den Namen mehrerer Wolkentypen auftauchen. Diese Begriffe bezeichnen die Grundformen von Wolken:

  • Cirruswolken: fasrige Schleierwolken (Federwolken)
  • Cumuluswolken: klumpige Haufenwolken (Quellwolken oder Schäfchenwolken)
  • Stratuswolken: tief hängende Schichtwolken (Hochnebel)

Da diese drei Wolkenformen oft nicht in reiner Form auftreten, werden sie in den Wolkengattungen basierend auf Faktoren wie Höhe und Struktur weiter unterteilt.

Mit Wetter-Alarm den Wolkenhimmel beobachten

Viele typische Wolkenarten können mit den hochauflösenden Livecams von Wetter-Alarm beobachtet werden. Mit über 450 verschiedenen Webcam-Standorten erhalten Sie wunderschöne Live-Bilder aus der Schweiz und der ganzen Welt direkt auf Ihr Smartphone.

 

 

  • Artikel von:
  • Wetter-Alarm
  • Bildmaterial:
  • pixabay.com

Häufige Fragen